Mitwirkende

ASKfm sicherer zu machen, ist eine Gemeinschaftsaufgabe, und unser Sicherheits-Center verfügt über das vielperspektivische Wissen und die fachkundigen Anleitungen von versiertesten Experten für die digitale Jugend und die Probleme, mit denen sie konfrontiert sind. Hier finden Sie eine immer länger werdende Liste international hochrangiger Experten, auf die wir sehr stolz sind, dass sie als Redakteure an unserem Sicherheits-Center mitwirken. Sie haben Interesse, auch einer zu werden, oder haben Sie eine Frage an unsere Experten? Dann teilen Sie es uns hier mit.

Anne Collier & Larry Magid, Connect Safely

ConnectSafely.org ist eine führende Non-Profit-Organisation für Internet-Sicherheit mit Sitz im Silicon Valley. ConnectSafely.org hat sich der Aufklärung von Nutzern vernetzter Technologien bezüglich Sicherheit, Datenschutz und Datensicherheit in den sozialen und digitalen Medien verschrieben. Die beiden Geschäftsführer von ConnectSafely.org, Larry Magid und Anne Collier, bieten auf wissenschaftlichen Studien basierende Sicherheitstipps, Ratgeber, beratende Artikel, Nachrichten und Kommentare zu einer Vielzahl relevanter Themen rund um den digitalen Raum, die digitalen Technologien u.v.m. an.

Dr. Richard Graham

Dr. Richard Graham is a consultant child and adolescent psychiatrist and Clinical Director of the Adolescent Directorate of the Tavistock & Portman NHS Foundation Trust, one of the main clinical service for young people with psychological problems in the UK. At the center of his works from the last decade focused on the impact of digital technologies on development. First, the role of visual media stood in disturbances of body perception in focus, at present, he examines the influence of connected to the Internet devices, social media, apps and computer games on puberty and younger children. In 2010 he founded the first British art-addiction services for youth Nightingale Hospital and served as Clinical Director in the development of Big White Wall, an award-winning online services for mental health, with. Dr. Graham participated also at the British movement "Facebook for Good", which culminated in the publication of RAMP guidelines, with the aim of promoting the well-being on the Internet. In 2012 he was invited to the Scientific Advisory Board of the National Council of Britain for the internet safety of children (UKCCIS) join. Recently, he headed the International Mental Health Leadership Program on e-Mental Health in Tavistock, with the participation of leading international experts for e-Mental Health (http://www.iimhl.com/), and discussed together with Baroness Susan Greenfield on Cheltenham Literature Festival on the influence of technology on the brain.

Marsali Hancock

Marsali Hancock ist Gründungspräsidentin und Vorstandsvorsitzende von iKeepSafe.org, einem internationalen Netzwerk mit mehr als 100 politischen Entscheidungsträgern, Erziehern, Mitarbeitern von Strafverfolgungsbehörden, Technikexperten und Anwälten, die sich in dem Bestreben zusammengeschlossen haben, den Auswirkungen und Effekten von mit dem Internet verbundenen Geräten auf Jugendliche nachzugehen. Für ihre herausragenden Leistungen wurde sie 2009 mit dem FOSI Award ausgezeichnet. Marsali Hancock engagiert sich in internationalen Gruppen für digitale Bürgerschaftsthemen, wie Cyber-Sicherheit, Schutz, Ethik und Verantwortung, einschließlich der Entwicklung von Sicherheitspraktiken für das Internet und von sicheren Tools in den verschiedensten Ländern der Welt. Ihre große Erfahrung erstreckt sich auch auf Steuerungsinitiativen gemeinsam mit dem Justizministerium, dem Bildungsministerium, der International Multilateral Partnership Against Cyber Threats (IMPACT), dem EduSummit, der National Telecommunications and Information Administration (NTIA), der UN’s International Telecommunication Union (ITU), der Child Online Protection Group (COP), u.a. Sie arbeitete für Industrieverbraucherbeiräte und war Mitglied in Online-Sicherheits-Komitees für Führungskräfte aus der Wirtschaft: AT&T, Verizon, CCI, Comcast, Yahoo!, Microsoft, Google, AOL, Symantec und andere.

Hemanshu (Hemu) Nigam

Hemanshu (Hemu) Nigam ist Experte für Online-Sicherheit und Datenschutz sowie CEO von SSP Blue, einem Beratungsunternehmen für Online-Sicherheit. Er ist ein regelmäßiger Gast bei CNN, HLN, NBC, MSNBC, Deadline, Hollywood Reporter, Fox News Channel, CBS und HLNTV.com. Er arbeitet eng mit Internetfirmen, aber auch z.B. mit Celebrity Talent und der Hollywood Filmindustrie zusammen, um sie in Fragen der Sicherheit und des Datenschutzes zu beraten, mit denen sie und die Öffentlichkeit konfrontiert werden. Um die Weekly News & Info von OnlineSafety.tv’s zu erhalten, klicken Sie bitte hier, geben Sie uns ein Like auf Facebook, und folgen Sie uns auf Twitter. Besuchen Sie auch Hemu’s Homepage.

Dr. Justin Patchin

Dr. Patchin ist Mitgeschäftsführer des Forschungszentrums für Cyber-Mobbing, Top-Autor und Forscher über die Verflechtung von Teenagern und Technik, mit besonderem Fokus auf Cyber-Mobbing, Social Networking und Sexting. Er ist der renommierte Autor (gemeinsam mit Sameer Hinduja) hinter „Words Wound: Delete Cyberbullying and Make Kindness Go Viral“, geschrieben für Teenager, und „Bullying Beyond the Schoolyard: Preventing and Responding to Cyberbullying", das von ForeWord Reviews als Buch des Jahres für Pädagogen ausgezeichnet wurde. Gemeinsam schrieben beide auch über Prävention von und den Umgang mit Cyber-Mobbing: „Expert Perspectives and School Climate 2.0: Preventing Cyberbullying and Sexting One Classroom at a Time“. Außerdem veröffentlichte er eine Reihe von akademischen und wissenschaftlichen Fachzeitschriften und Magazinen. Dr. Patchin sprach im Weißen Haus und an der FBI-Akademie und erschien bei CNN, NPR und der New York Times zu Themen über den Gebrauch und Missbrauch von Technik bei Teenagern. Dr. Patchin ist gegenwärtig Professor für Strafrecht am Department of Political Science an der Universität von Wisconsin-Eau Claire. Er machte seinen Ph.D. und M.S. in Strafrecht an der staatlichen Universität von Michigan und seinen B.S. in Soziologie mit strafrechtlichem Schwerpunkt an der Universität von Wisconsin-Superior.

Theresa Payton

Theresa Payton ist eine der renommiertesten Autoritäten im Bereich Internet-Sicherheit, Netzkriminalität, Betrugsprävention und technologische Implementierung. Als Chief Information Officer des Weißen Hauses von 2006 bis 2008 war sie die erste Frau auf dieser Position – sie leitete die IT-Abteilung für den Präsidenten und 3.000 Mitarbeiter. Und als Gründerin von Fortalice Solutions LLC, einem Beratungsunternehmen für Sicherheit, Risiko und Betrug, stellt sie nun kleinen und großen Organisationen ihr Wissen zur Verfügung und hilft ihnen dabei, ihre IT-Systeme gegen aufkommende gestaltlose Cyber-Bedrohungen zu verbessern. Neben ihrer Leidenschaft, der Geschäftswelt zu dienen, liebt sie es auch, Kinder des digitalen Zeitalters großzuziehen, sodass sie stark und selbstbewusst sind, ihr Recht auf Privatsphäre kennen und geschützt sind. Sie fungiert als Expertin für das syndizierte Programm „America Now“ und ist die Co-Autorin von „Privacy in the Age of Big Data: Recognizing Threats, Defending Your Rights, and Protecting Your Family“ und „Protecting Your Internet Identity: Are You Naked Online?“. Payton trat bei „Katie's Take“ mit Katie Couric und bei der „The Daily Show“ mit John Stewart auf, wo sie über die größten Bedrohungen für die Privatsphäre und Sicherheit von Familien sprach.

Dr. John Draper

Dr. Draper besitzt fast 25 Jahre Erfahrung auf dem Gebiet der Krisenintervention und Suizidpräventionsarbeit und gilt als einer der landesweit führenden Experten für Kontaktverfahren der Krisenzentren (Hotline, Online-Chat, SMS-Services usw). Er überwacht sämtliche Aspekte des von der US-Regierung geförderten Netzwerks National Suicide Prevention Lifeline (Nationale Suizidpräventions-Lebensader), welches landesweit in den USA über 160 Krisenzentren hat. Dr. Draper spricht häufig bei nationalen Konferenzen zu Themen im Zusammenhang mit Best Practices in der Krisenintervention und Suizidprävention oder dem Einsatz innovativer Technologien (Text, Chat, andere Online-Programme usw.) um Personen bei emotionalem Stress zu helfen. Dr. Draper erörtert bei der Suizidprävention auch häufig die Situation bzw. Rollen von Personen, die Selbstmordversuche begangen und überlebt oder anderweitig damit Erfahrung haben (Überlebende von Selbstmordversuchen,  Überlebende von Tragödien usw.). Dr. Draper wurde unter anderem in der New York Times, The New York Post, ABC News und der TIME zitiert.

Larry Magid

Larry Magid ist der Geschäftsführer von ConnectSafely.org sowie der Gründer von SafeKids.com. Er gründete und betreibt zwei oft besuchte internetbezogene Sicherheitsseiten: SafeKids.com und SafeTeens.com. Ferner ist er auch als On-Air-Technologie-Analyst für CBS News tätig und schreibt für die San Jose Mercury News, Huffington Post, Forbes und weitere Publikationen. In 1993, bei der Bemühung Polly Klass zu retten, war Magid der Erste, der ein Foto des vermissten Kindes online veröffentlichte. Dies führte zu seiner Arbeit mit dem National Center for Missing & Exploited Children (Nationales Zentrum für vermisste und ausgebeutete Kinder), bei dem er nun im Vorstand tätig ist. Im Auftrag des National Center for Missing & Exploited Children schrieb er mehrere Anleitungen für die Internetsicherheit, einschließlich Child Safety on the Information Highway (Kindersicherheit auf der Informationsautobahn) und Teen Safety on the Information Highway (Teensicherheit auf der Informationsautobahn). Herr Magid amtierte in der Online Safety & Technology Working Group (Online-Arbeitsgruppe für Sicherheit und Technologie) der Obama-Administration, wo er den Vorstand des Unterausschuss für Bildungswesen leitete und den Abschnitt über die Bildung dem US-Kongress in Berichten mitteilte. Weiter ist Herr Magid ein Vorstandsmitglied der Beratungsausschüsse von der Internet Education Foundation (Stiftung Internetbildung) und des Family Online Safety Institute (Online-Familiensicherheitsinstitut) und diente der Internet Safety Technical Task Force (Technischen Arbeitsgruppe für Internetsicherheit), die aus 49 US-Generalstaatsanwälten und Fox Interactive/MySpace gebildet wurde. Sie hat ihren Sitz im Harvard University Berkman Center für Internet & Society (Beckman-Zentrum für Internet und Gesellschaft der Universität Harvard). Weiter ist er auch als ein Berater von PBS Kids tätig und wirkt im Facebook's Safety Advisory Board (Sicherheitsberatungsausschuss von Facebook) mit. Weitere Informationen befinden sich auf Herrn Magids persönlicher Website www.larrysworld.com.

Parry Aftab

Parry Aftab ist eine weltweit anerkannte Expertin auf dem Gebiet der Online-Sicherheit und der Internet-Bildung für Eltern und Kinder. Als Geschäftsführerin von WiredSafety.org, dem größten Online-Sicherheits- und Bildungsprogramm im Cyberspace, arbeitet Frau Aftab daran, Cyberkriminalität zu verhindern und  zu untersuchen. Frau Aftab ist eine Rechtsanwältin für Sicherheit, Privatsphäre und Cyberspace sowie eine Autorin und Fürsprecherin für Kinderrechte. Derzeit widmet sie 90 % ihrer Zeit verschiedenen Internetproblemen, die Kinder und Erwachsene betreffen, wie Schutz für Kinder vor Online-Sexverbrechen online oder Erwachsenen zu helfen, Identitätsdiebstahl und Betrug online zu erkennen. Ihr Schwerpunkt besteht in erster Linie darin, junge Menschen über eine gute Cyber-Bürgerschaft zu unterrichten. Dazu gehören die Ablehnung von Cybermobbing und der verantwortungsvolle Einsatz von Technologie. Weitere Informationen befinden sich auf der persönlichen Website von Frau Aftab here und folgen Sie ihr auf Twitter.